Fragen und Antworten

Die Website dean.lc ist ein Symbol für DEAN, für den Geist. Auf der geistigen Ebene ist alles eins: DEAN ist wie ein unsichtbares Dach, unter dem die Aktivitäten für die Methode wie eins und zusammen sind. So, wie es auf dieser Website symbolisch gezeigt wird. Auf der weltlichen Ebene sind alle diese Aktivitäten selbstständige, vielfältige und individuelle Angebote – hier haben die Unternehmen bzw. Organisationen ihre eigene Website.

Zurzeit entstehen mehr Wege, über die eine Verbindung zu Meister Li möglich ist sowohl zum Beispiel für energetische Unterstützung als auch für eine Zusammenarbeit. Die Website DEAN.lc bietet als symbolisches Dach die Möglichkeit, dass alle diese Wege unabhängig voneinander und nebeneinander gezeigt werden können.

Meister Li möchte eine Struktur, in der wir alle zufrieden sein können und in der wir frei einen Weg wählen können, um Hilfe von ihm zu bekommen, mit ihm zusammenzuarbeiten und mit ihm zu kommunizieren.

    • Als Wege zu Meister Li gibt es zum Beispiel die Möglichkeit, sich direkt an die „Autobahn“ – also das Sifu Center – oder an die „Landstraße“ von Daoming zu wenden. Über diese „Straßen“ werden die Leistungen von Meister Li angeboten. Und auf beiden „Straßen“ sind auch Partner angeschlossen.
    • Ein anderer Weg beginnt zum Beispiel direkt bei den Partnern und geht dann über die „Straßen“ zu Meister Li.
    • Ein weiterer Weg geht direkt zu Meister Li. Dafür gibt es die E-Mail-Adresse: info@dean.lc. An diese Adresse kann man schreiben, wenn man Meister Li direkt fragen möchte, wie Hilfe durch ihn oder eine Zusammenarbeit mit ihm möglich ist.

Um helfen zu können, braucht Meister Li Information. Wenn keine Information da ist, macht er nichts. Woher – über welchen Weg – die Information kommt, spielt für Meister Li keine Rolle. Wichtig ist, dass er Information bekommt und diese Information so klar wie möglich ist.

Die Person, über die der Kontakt zwischen Meister Li auf der einen Seite und Patienten oder Schülern auf der anderen Seite geht, sollte wie ein ganz sauberes Fenster sein. Auf diese Weise kann die Information klar hin und her gehen. Um den Patienten und Schülern den besten Service bieten zu können, ist es daher wichtig, dass die Informationen immer über die Personen gehen, die gerade wie ein sauberes Fenster sind. Welche Personen das sind, ist egal.

Die Energie, die der Patient von Meister Li bekommt, ist auf allen Wegen gleich. Auch der Preis, den der Patient bezahlt, ist für die gleiche Leistung immer auf allen Wegen gleich.

Die Website DEAN.lc symbolisiert den Geist, sie steht für Meister Li auf der geistigen Ebene. Diese Ebene ist ganz frei und unabhängig. Das Weltliche – die Arbeit – hat seinen Platz auf den Straßen hin zu Meister Li: also zurzeit auf der „Landstraße“ von Daoming und auf der „Autobahn“, dem Sifu Center. Hier werden die Leistungen angeboten und hier ist die Zusammenarbeit mit Meister Li auf der weltlichen Ebene möglich.

Ein anderer Grund für DEAN.lc ist, dass Meister Li seinen Schülern und Patienten einen direkten Weg zur Kontaktaufnahme mit ihm ermöglichen möchte.

Meister Li würde gerne mit allen Menschen, die sich direkt an ihn wenden, selbst sprechen, aber das wäre neben all seiner anderen Arbeit zeitlich zu viel. Daher ist es besser, wenn der direkte Kontakt über Daoming geht. Er gehört zu den Personen, die jederzeit wie eine saubere Scheibe und damit neutral, frei und klar sind. Der Kontakt über ihn oder direkt mit Meister Li ist das Gleiche. Beide sind in der Arbeit eins und sie arbeiten zusammen: Meister Li bringt Daoming bei, mit der Methode zu arbeiten, und Daoming unterstützt Meister Li bei dessen Arbeit.

Ja. Zum einen vermittelt er den direkten Kontakt zu Meister Li unter der E-Mail-Adresse info@dean.lc. Zum anderen verantwortet er auf der weltlichen Ebene die „Landstraße“, so wie das Sifu Center auf der weltlichen Ebene die „Autobahn“ verantwortet.

Die Art und Weise, wie Daoming Information vermittelt, unterscheidet sich auf beiden Wegen nicht: Sie ist immer klar und neutral. Der Unterschied besteht nur darin, dass Daoming diese Aufgabe manchmal in seiner Verantwortung für die Landstraße ausführt und manchmal in seiner Verantwortung für die Adresse info@dean.lc.

Die Projekte der DEAN Methode entwickeln sich wie eine Blume. Meister Li ist die Wurzel, von ihm kommt alle Energie. Sie fließt zum Kern der Blüte und von dort weiter in die Blätter. So kann die Energie sich aufbauen – wenn es passt. Ob es passt, entscheidet die Energie. 

Zunächst ist es wichtig, dass die Energie des Blütenkerns für das Projekt genügend vorbereitet ist. Um den Kern herum können Blätter hinzukommen: Vielleicht kommt jemand, der von dem Projekt weiß und mitmachen möchte. Wenn er eine gute passende Idee dazu hat, was er machen möchte, und Verantwortung übernehmen möchte, dann könnte es normalerweise immer schon passen. Dann könnte man zusammen arbeiten. Dieses Prinzip ist die Basis der Methode. Jeder, der in einem Projekt mitarbeiten möchte, sollte sagen, was er machen möchte, und für das, was er machen möchte, die Verantwortung übernehmen. 

Wer Kern oder Blatt in einem Projekt ist, spielt für Meister Li keine Rolle. Wichtig ist, dass die Energie fließt. Kern und Blatt sind wie Yin und Yang. Eines braucht das andere. Der Kern kann auch zum Blatt werden und das Blatt zum Kern. 

Meister Li hat eine neue Form der Zusammenarbeit für uns ermöglicht. Ziel ist eine Zusammenarbeit, die für jeden bedeutet: frei, selbstständig, ausgeglichen, klar, ohne zu konkurrieren und ohne zu kämpfen – so dass schließlich jeder zufrieden ist. Es gibt mehr Wege für die Kommunikation mit Meister Li und eine freie Struktur für die Teambildung. 

Die ersten größeren Teamprojekte, die in der neuen Form gegründet wurden, sind DEAN-ip und DEAN Theater. 

Was bedeutet Teamarbeit in dieser neuen Form?

Gut für die Menschen, gut für uns
Wir arbeiten mit der Methode, um etwas gut für die anderen Menschen zu machen, und gleichzeitig, um uns zu entwickeln. Jede Entwicklung ist kostbar. Jeder im Team hat die Chance, sich zu entwickeln – egal, ob er stark oder schwach ist. 

Die Energie fließt frei im Team
Wichtig ist, dass die Energie fließt. Wie der Ball im Fußballteam: Der Ball fliegt zu dem, der gerade frei ist – egal, wer es ist. Der Ball geht auf dem schnellsten Weg ins Tor – egal, wer das Tor schießt, und egal, wer gerade vorne steht. In jeder Mannschaft gibt es Spieler auf dem Feld und Spieler auf der Bank: Die Spieler auf dem Feld sind heute aktiv. Morgen schießt vielleicht ein Spieler, der heute auf der Bank sitzt, ein Tor.

Die Zusammensetzung des Teams ist offen
Offen heißt: frei fließend. So, wie es für die Energie gut ist. Für die Energie ist es egal, wie die Personen heißen, die im Team etwas machen. Für die Energie ist es wichtig, dass sie gut fließen kann und nicht verloren geht. Dafür ist es wichtig, dass immer Personen da sind, die gerade frei sind und deren Energie gerade passt. Auch deswegen ist es gut, wenn viele Personen im Team sind und wenn die Struktur im Team frei beweglich ist. Das Team ist immer offen für neue Teilnehmer und auch für gute Ideen oder Energie von Menschen, die nicht im Team sind.

Jeder kann ohne Anstrengung mitmachen
Jeder kann in dem Maß mitmachen, in dem er möchte. Zum Beispiel möchten einige Spieler immer ganz viele Informationen innerhalb des Teams bekommen. Einem anderen Spieler ist vielleicht eine E-Mail am Tag schon zu viel. Daher kann jeder frei entscheiden, in welchem Maß er sich am Projekt beteiligen möchte. 

Jede Aufgabe ist kostbar
Vielleicht können einige Spieler ganz schnell laufen. Das ist gut für das Spiel. Vielleicht sitzen einige auf der Bank, weil sie nicht so schnell laufen können. Von der Bank aus können sie die Spieler beim Laufen beobachten und haben vielleicht eine Idee, wie die Strategie des Teams verbessert werden kann. Das ist auch gut für das Spiel.

Jeder hat die gleiche Chance
Jeder kann sagen, ob er in einem Projekt mitmachen möchte und was er dort gerne machen möchte. Jeder kann seine Wünsche und Ideen an Daoming schicken. Daoming bespricht alle Wünsche und Ideen mit Meister Li. Meister Li schaut, wie die Wünsche, Talente und Ideen von allen nach und nach gut zusammenpassen können, so dass die Energie für das Projekt gut fließen kann und jeder die Möglichkeit hat, sich gut zu entwickeln. 

Auch jeder – unabhängig davon, ob er im Projektteam mitmacht oder nicht – ist frei, seine Ideen an Daoming zu schicken und mit Daoming zusammenzuarbeiten, um das Projekt weiterzuentwickeln. Daoming und Meister Li verbinden dann diese Ideen und diese Zusammenarbeit mit den anderen Arbeiten in dem Projektteam. Es geht immer darum, dass die Energien gut in das Projekt fließen können, dass jeder eine Möglichkeit hat, mitzumachen, und dass alle zufrieden sind. Daoming ist – wie Meister Li – neutral. Er kann die Verbindung zwischen Meister Li und dem Projektteam und auch zwischen Personen innerhalb des Projektteams sein. 

Jeder hat ein Talent und jedes Talent hat einen natürlichen Platz
„Wenn in alter Zeit ein Wagen gebaut wurde,
hat derjenige, der den Wagen lackierte, ihn nicht bemalt,
derjenige, der die Löcher bohrte, hat nicht die Schnitzereien gemacht,
der Arbeiter hatte nicht zwei Talente,
der Gelehrte war nicht gleichzeitig Beamter,
alle haben sich um ihre Aufgabe gekümmert, niemand war selbstsüchtig,
jeder Mensch bekam das, was für ihn passend war,
jedes Ding bekam seine Sicherheit.
Daher schnitten die Werkzeuge nicht zu viel weg,
und die Aufgaben wurden nicht verachtet.
Wenn die Verantwortung gering ist, ist es einfach, ihr zu entsprechen,
wenn die Aufgabe überschaubar ist, ist es einfach, sich um sie zu kümmern,
wenn das Amt leicht ist, ist es einfach, es zu erfüllen.
Von oben wird die Arbeit verringert, indem sie aufgeteilt wird,
unten braucht man dem nur zu folgen und gelangt einfach zum Erfolg.“
(Aus dem Huainanzi)

Der Ausgleich folgt dem Fluss der Energie
Die Energie im Projekt fließt immer so, wie es für sie gut ist. Manche Personen im Team sind aktiver, andere weniger aktiv. Dementsprechend werden die Einnahmen anteilig aufgeteilt. Auch wenn jemand von außen – der nicht im Team ist – zum Beispiel eine gute Idee gibt, sollte er einen Ausgleich dafür bekommen. 

Der Geist der DEAN Methode ist für alle eins, egal in welchem Land. Die neue Struktur der Zusammenarbeit mit Meister Li ist wie der Geist der Methode: frei und offen. Daher ist sie auch für die Zusammenarbeit über verschiedene Länder hinweg gut geeignet. Sie ermöglicht, dass alle zufrieden sein können.

Ein Beispiel ist die Zusammenarbeit zwischen Schülern aus Deutschland und China. Jeder ist frei, Meister Li ein Konzept für eine gemeinsame Arbeit zwischen China und Deutschland vorzuschlagen. Und jeder kann frei überlegen, wer für das Projekt ein geeigneter Partner oder ein geeignetes Team im jeweils anderen Land sein könnte. Meister Li schaut dann, ob das Konzept und die Personen passen könnten. Daoming kennt Deutschland und China gut. Er kann helfen, die Verbindung zwischen den Schülern beider Länder aufzubauen.

Die Form der Zusammenarbeit kann individuell zwischen Meister Li und den Schülern, die in verschiedenen Ländern zusammenarbeiten wollen, vereinbart werden. Zum Beispiel als kontinuierliche Partnerschaft, auf der Basis einzelner Projekte oder in jeder anderen passenden Gestaltung.

Wer mehr über die neue Struktur wissen möchte oder wer Fragen oder Ideen zu einer internationalen Zusammenarbeit hat, kann an die E-Mail-Adresse von Meister Li schreiben: info@dean.lc

English version